Haus Scheppen

Neulich sind wir von Sprockhövel über lauter nette kleine Straßen zum Haus Scheppen gefahren, wo es erstaunlicherweise nicht total voll war – trotz Samstag & Sonne! Jedenfalls ist die Lage am See wirklich schön, und wenn man sich auf der Hin- und Rückfahrt immer schön an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit hält, bleibt es auch ein netter Ausflug :-)

Bei Haus Scheppen   Bei Haus Scheppen 2

2x Bevertalsperre, bitte

Am vorletzten Sonntag und am letzten Samstag fuhren wir zur Bevertalsperre – jeweils eine andere Strecke. Die erste Tour war zwar schon sonnig, aber mit 8 Grad noch sehr frisch.

Bevertal

So gab es bei der „Zornigen Ameise“ an der Bevertalsperre einen heißen Tee zum Aufwärmen, bevor es über teilweise gut asphaltierte Straßen, teilweise Schlaglochpisten wieder zurück ging.

 

 

Die zweite Tour war wieder sonnig, aber 10 Grad wärmer – traumhaft! Entsprechend voller waren zwar die Straßen, aber alles im Rahmen. Unser Pausengetränk gab es diesmal auf der anderen Seite der Bevertalsperre, wo auch viele andere Motorradfahrer Pause machten. Immer interessant zu schauen, „wer fährt was“, welche Modelle sind noch oder schon auf der Straße.

Bever-2a

Bever-1

Bei langsam sinkender Sonne fuhren wir über Remscheid – Solingen- Kohlfurt wieder nach Hause.

Note to self: Sonnenbrille anschaffen! ;-)

 

 

Erste Fahrt 2014: Sehr windig!

Anfang Februar; die Sonne scheint (ein bisschen); fast 9 Grad plus – rauf aufs Mopped!

Nicht viel los unterwegs – umso besser. Allerdings gab es so viel Wind, dass mir das Fahren auch nicht so richtig viel Spaß gemacht hat. Nach 1,5 Stunden war wieder Schluss; aber immerhin wurde die Honda mal wieder bewegt :-).

Endlich Motorrad-Wetter!

10 Grad, Sonne, Sonntag – Zeit für eine kleine Tour :-) Nichts Anstrengendes, aber nach all den Monaten Pause war es eine nette Runde hier im Bergischen Land. Keine Raser auf unserer Strecke, keine unaufmerksamen Autofahrer, alles bestens.

Herbstfahrt

Bei dem dauerhaft schönen Wetter habe ich eine kleine Runde gedreht. Das Warm-Einpacken hat fast länger gedauert als die Fahrt, aber es hat trotzdem Spaß gemacht :-)

Den Velberter Bergrücken rauf und runter – mal nach/von Langenberg, mal nach/von Heiligenhaus … bin gespannt, wann ich alle Kurven kenne.

Hier im Bergischen gibt es jede Menge Kurven, ich „muss“ also bei jeder Fahrt üben.  Es wird jedes mal besser! CBF 500