Blickführung, Blickführung, Blickführung!

Hat mein Fahrlehrer schon immer gesagt: „Kuck, wo du hinfahren willst, dann fährste auch dahin!“ Leider habe ich das nicht verinnerlicht. Neulich beim Fahrsicherheitstraining haben wir das wieder geübt beim „Kleeblatt“-Fahren. Ganz enge Kurven im Schritt-Tempo, mit häufigem Richtungswechsel. Ohne Blickführung wäre das nicht gegangen.
Und auch bei höherem Tempo auf der Landstraße in langgegezogenen Kurven: Wenn ich in die Kurve schaue und nicht auf den Asphalt oder das Schlaglöchlein vor meinem Reifen, komme ich gut und zügig durch die Kurve und muss nicht abbremsen (d.h. ich kann eine Kurve auch mal mit 70 fahren, wenn 70 erlaubt sind ;-)).
Wäre das Wetter nicht seit Wochen so schlecht, würde ich das weiter üben. Blickführung, Blickführung, Blickführung!

Schreibe einen Kommentar